Written by admin on July 21, 2012. Posted in Blog

Zeit: 10. bis 14. September 2012 (Anreisetag: Sonntag, 9. September; auch der 7. September
ist möglich; falls die Fähre doch am Samstag fahren sollte, natürlich auch der 8. September).
Ort: Alte Dorfschule, Nr. 38, Therma (Samothrake)
Der internationale Arbeitskreis »Logos« widmet sich in seinen Sitzungen auf Samothrake
dem philosophischen Gehalt und der heutigen Tragweite der Schrift Friedrich Wilhelm
Josef Schellings »Über die Gottheiten von Samothrake« (1815). Die Auseinandersetzung
geschieht sowohl mit Blick auf eine Neubestimmung des Verhältnisses von Mythos und
Logos wie auch auf das geschichtliche Verhältnis von griechischem Mysterienwesen und
philosophischem Denken (Stichworte: die Umkehr der Seele und ihr kosmisches Verständnis,
Beziehung von Leben und Tod der Seele, Verhältnis von Leben und werk- bzw.
gestaltbestimmter Fruchtbarkeit).
Im Vordergrund wird die eingehende Auseinandersetzung mit dem Text Schellings stehen,
begleitet von drei Vorträgen:
der erste Vortrag zu Grundzügen der Philosophie Schellings im Kontext der Thematik
der Samothrake-Schrift (Antonio Spinelli),
der zweite Vortrag zum griechischem Mysterienwesen im Blick auf die altgriechische
Philosophie (Daniele Giulianelli).
Der Vortrag von Antonino Spinelli ist zusätzlich auch als öffentlicher Vortrag vorgesehen
– mit schriftlich verteilter neugriechischer Übersetzung.
Ein dritter archäologisch ausgerichteter Vortrag von Eric Meyer wird sich mit dem
Mysterienheiligtum in Samothrake selbst beschäftigen (einschließlich Führung durch das
Heiligtum).
Geplant ist nach dem Arbeitskreis eine Neuedition der Samothrake-Schrift Schellings
als Einzelausgabe.
Organisation: Dietmar Koch (Universität Tübingen)